Premium Partner:---Tippspiel mit Preisen---Sport-Finden.de------Bundesliga Live Ticker---easykick.de

Bayern-Fansite ist umgezogen!

 Neue Adresse:

www.bayernfansite.wordpress.com


13.1.07 21:21


Perfekt: Gomez zum FC Bayern

Mein absoluter Wunschtransfer wurde heute perfekt gemacht. Mario Gomez wird zur kommenden Saison zum FC Bayern wechseln!

Mit dem Stürmer des VFB ist man sich einig. Wenn Gomez nächste Woche von der Asien-Reise mit dem DFB-Team zurückkehrt wird der Vertrag unterschrieben.

Die Laufzeit wird wohl vier Jahre betragen. Für den 23-Jährigen ist eine Ablösesumme von 30 Mio Euro fällig.Damit wird Gomez zum Rekordtransfer des FC Bayern und damit auch gleichzeitig zum teuersten Transfer in der Bundesliga Geschichte.

In der laufenden Saison war Gomez der erfolgreichste deutsche Stürmer mit 24 Treffern. Besser waren nur die beiden "Wölfe" Grafite (28) und Dzeko (26).

Ausführliche Berichte findet ihr hier: fcbayern.de und spox.com.

Ich denke aus mehrere Gründen ist Gomez ein bomben Transfer für den FC Bayern. Hab hier mal ein paar Aspekte zusammengestellt:

  • Die Tor-Quote (aktuell): Allein in diesem Jahr hat Gomez 24 Bundesliga-Treffer erzielt. Dazu kommen noch 6 Treffer in 8 Uefa-Cup-Spielen und 3 Treffer in 2 DFB-Pokalspielen.
  • Tor-Quote (Vergangenheit): In 121 Bundesligaspielen für den VFB hat Gomez 63 Tore erzielt. Also fast in jedem zweiten Spiel getroffen. Die Zahlen können sich sehen lassen. In der vergangen Saison traf Gomez in 25 BuLi-Spielen 19 mal. In 4 CL-Spielen 3 mal und in 3 DFB-Pokal-Spielen 6 mal.
  • Torbeteiligung: Rechnet man zu Gomez Bundesligatreffern seine 21 Torvorlagen hinzu, kommt man auf 84 Torbeteiligungen in 121 Bundesligaspielen. Eine Top-Quote.
  • Vielseitigkeit: Gomez ist rechts wie links gleich stark. Hat außerdem eine enorme Kopfballstärke und noch viel Entwicklungspotenzial.
  • Ablösesumme: 30 Mio sind viel, aber wenn man die Transfersummen im Ausland betrachtet durchaus üblich. Gomez ist erst 23 Jahr alt, kann sich also weiter Entwickeln und hat später einen höheren Widerverkaufswert. Denn bis zu seinem Karriereende wird er nicht bleiben. Das Geld ist also gut angelegt. Und wenn wir jetzt nicht gehandelt hätten, wäre der Junge vielleicht ins Ausland abgezwitschert. Sollte er seinen Weg bei uns weitergehen wie bisher, wird er bis in ein paar Jahren das doppelte Wert sein.
  • Toni-Vergleich: Gomez ist für mich ein junger Luca Toni. Nur jetzt schon wesentlich besser.Gomez ist körperlich fitter und trainiert, hat einen sehr guten Torriecher, hat eine außergewöhnlich gute Schuss- und Kopfballtechnik, ein gutes Auge für seine Mitspieler, kann sich auch mal in einem Zweikampf durchsetzen, ist nicht so langsam wie Toni, reklamiert nicht ständig wie Toni und kann auch mal außerhalb des 16-Meterraums ein Tor erzielen. Wenn ich länger nachdenke fallen mir sicher noch mehr Vorteile ein.
  • Nationalelf: Mich stört es relativ wenig das Gomez dort nicht trifft. Irgendwann platzt der Knoten. Ihm deswegen schon keine Chance beim FC Bayern zu attestieren ist total falsch. Ganz abgesehen davon kann er in der Nati ruhig so viele Bälle verballern wie er will - solange er den FC Bayern zum CL-Titel schießt.
Denke mal damit hab ich das wichtigeste aufgezählt. Spannend wird sein was mit Luca Toni passiert. Ottmar Hitzfeld würde ihn halten, Uli Hoeneß hat gestern in Blickpunkt Sport im Bayrischen Fernsehen angedeutet das sich der ein oder andere Spieler vielleicht Gedanken macht nach einer Gomez Verpflichtung. Für mich ein ganz klarer Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Toni.

So gut Toni in der vergangen Saison war, so schlecht war er dieses Jahr. Sein Torriecher ist ihm komplett verloren gegangen. Er vergibt Großchancen ohne Ende. Dazu reklamiert er ständig und liegt am Boden rum. Wenn er den Ball hat sind unsere Angriffe eigentlich schon kaputt. Dazu wird Toni nicht jünger. Ich würde ihn verkaufen solange wir noch ein wenig Geld für ihn bekommen. Allerdings hätten wir dann wieder nur drei richtige Stürmer (Olic, Gomez, Klose) + einen Amteure (Müller). Wenn sich da einer verletzt wirds wieder eng.

Kommen wir zur Kaderplanung:

Gomez ist der fünfte Neuzugang für die kommende Saison (siehe Transfermarkt). Bereits verpflichtet sind Tymoschtschuk (Zenit St. Petersburg), Ivica Olic (HSV), Alexander Baumjohann (Gladbach) und Andreas Görlitz (war ausgeliehen an den KSC). Dazu kommen noch die beiden Amateure Thomas Müller (Sturm) und Holger Badstuber (Innenverteidiger/Defensives Mittelfeld).

Auf der rechten Verteidigerposition wird sich definitiv noch etwas tun. Dort war Massimo Oddo laut Hoeneß die "größte Enttäuschung". Von ihm hatte man sich viel mehr erwartet. Auch Lell konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Da man Lahm weiterhin als linken Verteidiger sieht, wird man wohl noch nachlegen. Ein ganz heißes Gerücht ist Darijo Srna von aktuellen Uefa-Cup-Sieger Schachtar Donezk.

Sollte er kommen sind die Personalplanungen wohl ziemlich abgeschlossen. Hoeneß hatte gestern im Blickpunkt Sport erklärt, angesprochen auf ein angebliches Interesse an Sneijder von Real Madrid: "Wenn Ribery bleibt und Gomez kommt, können wir uns einen Sneijder nicht mehr leisten. Dann müssten wir noch einen Geldscheißer entwickeln." Dies gilt wohl auch auf jeden anderen Spieler bezogen.

Ich sehe dann auch lediglich noch Bedarf an einem geeigneten Back-Up für Lahm. Wenn er mal ausfällt können wir dort keinen Ze Roberto, Schweinsteiger oder Lell aufstellen wie in der Vergangenheit.

Im Tor bleibt es noch spannend wie Louis van Gaal plant. Vielleicht erhält Rensing ja eine neue Chance. Ich würde dies begrüßen.

Abgeben würde ich noch Toni (zu teuer für die Bank) und Borowski (eh nur wegen Klinsmann verpflichtet worden). Dann fallen auch zwei große Gehaltsposten weg. Definitiv verlassen werden uns Mats Hummels (BVB, bisher ausgeliehen gewesen), Lukas Podolski (Köln) und Massimo Oddo (AC Mailand).

Eine ganz spannende Position ist die Innenverteidigung. Dort hatte ja zuletzt Daniel Van Buyten Ansprüche angemeldet und mit einem Abgang geliebäugelt. Und auch von Breno war zu hören das er ausgeliehen wird. 

So oder so. Auf Uli Hoeneß wartet noch eine Menge Arbeit. Aber ich denke unser Team kann sich sehen lassen, wenn ein Srna verpflichtet wird. 

Folgende drei Aufstellungen sind für mich Denkbar:

Variante 1:

------------- Rensing -----------------

-- Srna --- Lucio -- Micho -- Lahm --

-------- Tymoschtschuk --------------

----- Schweini ----- Sosa/Ribey ------

-- Olic ---------------- Klose/Ribery --

------------ Gomez -------------------

Variante 2

------------- Rensing -----------------

-- Srna --- Lucio -- Micho -- Lahm --

------ Tymo ------- van Bommel ----

----- Schweini/Baumjohann/Sosa ---

------ Olic/Klose ---------- Ribery ----

-------------- Gomez ------------------

Variante 3

------------- Rensing -----------------

-- Srna --- Lucio -- Micho -- Lahm --

-------- Tymo -- Van Bommel -------

-- Schweini --------------- Ribery ----

------- Klose ------- Gomez ----------

26.5.09 17:59


2:1 im Südderby - FC Bayern bringt Saison ordentlich zuende

Der FC Bayern hat gerettet was zu retten war und die Saison 2008/09 ordentlich zuende gebracht. Am Samstag besiegte die Heynckes-Elf den VFB Stuttgart verdient mit 2:1 (1:0).

Damit steht der FC Bayern in der Abschlusstabelle auf Platz zwei vor den Schwaben und hat sich die direkte Champions-League-Qualifikation gesichert. Die Meisterschaft ließ sich der VFL Wolfsburg aber nicht mehr nehmen. Die Magath-Elf zerlegte Werder Bremen 5:1 und durfte den ersten Titelgewinn überhaupt in ihrer Vereinsgeschichte feiern. Von hier aus Glückwunsch nach Wolfsburg. Und Hand aufs Herz - die Meisterschaft hätten wir uns nicht verdient gehabt.

Zurück zum Spiel gegen den VFB. Beide Teams hatten schon mitte der ersten Halbzeit nicht mehr den ganz großen Druck, da zu diesem Zeitpunkt der KSC gegen Hertha mit zwei Toren Unterschied führte und Wolfsburg auch deutlich gegen Bremen vorne lag. Somit war die Chance auf die Meisterschaft dahin und dank des Hertha Rückstandes musste sich keiner der beiden Klubs um die CL-Teilnahme sorgen. So ging es im Duell eigentlich nur noch darum wer in die Quali muss und wer direkt dabei ist.

Und im Spiel ließ der FCB nie Zweifel aufkommen, dass er es ist der den zweiten Platz haben möchte. Nach einem schönen Solo von Ribery, fälschte Boulahrouz (16.) den Ball ins eigene Tor ab. Die frühe Führung für den Rekordmeister wobei Lehmann alles andere als gut aussah. Der FC Bayern dominierte das Spiel und dem VFB fehlten die Ideen. Was auch daran lag dass die FCB Defensive ganz ordentlich stand. Van Bommel erhöhte mit einem Tunnel gegen Lehmann (60.) auf 2:0.

In der 63. Minute wurden dann richtigerweise ein Tor von Podolski nicht anerkannt (wegen Abseits). Im direkten Gegenzug umkurvte Mario Gomez unsere Abwehrspieler als wären sie Slalomstangen und versenkte zum Anschlusstreffern.

Anschließend passierte nicht mehr viel. Der FC Bayern mit einigen guten Chancen, die aber alle vergeben wurden wie schon im ersten Durchgang. Vor allem Luca Toni verstolperte etliche Bälle.

Unterm Strich ein gelungener Saisonabschluss. Diese Saison muss schnell abgehakt werden, aber es müssen die richtigen Erkentnisse gezogen werden. Wir haben mit der CL-Quali das Minimalziel erreicht. Nächstes Jahr gilt es wieder voll anzugreifen. 

Eine wichtige Voraussetzung wurde schon geschaffen, mit van Gaal haben wir nun einen richtigen Trainer auf der Bank. Doch auch im Kader muss sich etwas verändern. Neue Spieler müssen her, alte Gesichter abgegeben werden. Die Namen Gomez, Zhirkov und Snejider die momentan durch die Presse geistern wären ein guter Anfang.

Der Sommer wird heiß. Der FC Bayern scheint bereit zu sein wieder mehr Geld in den Kader zu stecken. Wir dürfen gespannt sein welche Spieler am 1. Juli zum Trainingsauftakt mit dabei sind.

24.5.09 22:20


Scholl auch zukünftig Trainer der Amateure - Gerland zu den Profis

Louis van Gaal wird neuer Trainer des FC Bayern München. Der Großteil seines Teams steht schon (> bayern-fansite berichtete). Andries Jonker wird Co-Trainer, Max Reekes kommt für die Video-Analyse und mit Jos van Dijk kommt ein neuer Reha- und Fitnesstrainer an die Säbener Straße. Das restliche Klinsmann-Teams soll probeweise für sechs Monate übernommen werden.

Jedoch wurde von van Gaal zugleich angekündigt noch einen deutschen Assistenztrainer verpflichten zu wollen. Er benötige einen Assistenten, der die lokalen und nationalen Befindlichkeiten kenne.

Dieser scheint nun gefunden. Hermann Gerland soll in der kommenden Saison der Assistent von van Gaal werden. Gerland, momentan Co-Trainer von Jupp Heynckes wird also nicht zurück zu den Amateuren kehren. Diese werden dann auch zukünftig von Mehmet Scholl trainiert. Dies bestätigte heute Uli Hoeneß im "kicker".

Jedoch hat man sich bisher nur intern an der Säbener Straße auf Gerland geeinigt. Für die endgültige Entscheidung steht noch "ein Gespräch zwischen Louis und Hermann" aus, so Hoeneß, denn: "Die beiden kennen sich noch nicht."

Ich finde diese Lösung super. Mehmet Scholl wird so weiter in den Verein eingebunden und kann erste Erfahrungen im Trainer-Bereich sammeln. Mit Hermann Gerland hat man dann einen Co-Trainer der bei den Fans beliebt ist, das Umfeld perfekt kennt und schon Jahrelang beim FC Bayern tätigt ist. Der perfekte Assistent für van Gaal. 

Parallel zum Trainerteam wird auch am Kader für die kommende Saison gebastelt. Immer heißer wird dabei das Gerücht um Yuriy Zhirkov (ZSKA Moskau). Der Linksverteidiger dürfte zwischen 10 und 12 Millionen Euro Ablöse kosten. Derzeit sollen die Chancen für uns auch nicht schlecht stehen, da der FC Chelsea kein Interesse mehr an Zhirkov haben soll. Ich würde eine Verpflichtung des 25-Jährigen durchaus begrüßen. Zhirkov ist sehr flexibel und würde uns enorm bereichen. Und sollten die Zahlen stimmen, wäre er auch nicht zu teuer.

Stichwort "teuer". Laut Karl-Heinz Rummenigge würde auch eine Niederlage gegen Stuttgart "unsere Personalplanungen nicht total verändern, wird sind ein stabiler Verein und unsere Zukunft hängt nicht von einem Spiel ab", so der Vorstandsboss.

Jedoch sollten wir am Wochenende die direkte CL-Quali mit einem Sieg gegen den VFB packen. Denn bei einer Niederlage und einem gleichzeitigem Sieg der Hertha droht Platz vier und ein erneutes Jahr im Uefa-Cup (nächste Saison Europa League). Allein die Teilnahme an der Champions League garantiert ein Minimum an Einnahmen von rund 20 Mio Euro.

Noch ein paar Daten die Mut machen vor morgen: 

  • Nur 4 von 41 Heimspielen hat der FCB gegen den VFB verloren bei 27 Siegen und 10 Remis 
  • Von den letzten 8 Spielen zuhause gegen die Schwaben hat der FC Bayern kein einziges verloren (7 Siege)
  • Die letzte Heimpleite gegen den VFB liegt 10 Jahre zurück: Im September 1999 verlor der Deutsche Rekordmeister nach einem Elfmeter von Krassimir Balakov mit 0:1
Also, auf gehts ihr Roten. Kämpft für unsere Stadt und unseren Verein. Am Samstag muss ein Heimsieg her.
22.5.09 15:13


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de